Ägypten

Große zwölftägige Ägyptenreise
10. – 21. November 2024

Kairo, Assuan, Abu Simbel, Luxor und Nilkreuzfahrt
Komfortable Erlebnisreise ins Land der Pharaonen
Das Land am Nil auf die feine Art
Bequeme Direktflüge mit Egypt Air nach Kairo
Zwölftägige Erlebnisreise in das Land der Pharaonen mit allen Highlights
Wunderschöne, sehr komfortable 4 und 5-Sterne-Hotels und 5-Sterne-Kreuzfahrtschiff

Sechstägiges Anschlussprogramm
21. – 26. November 2024

Natur und Kultur in der weißen Wüste und den westlichen Oasen
Das besondere Erlebnis abseits des Tourismus

Fünftägige Badeverlängerung in herrlichem Strandresort am Roten Meer
26. November – 1. Dezember 2024

Baden, Erholung, Strandspaziergänge und Schnorcheln am Roten Meer
Herrliches Fünfsternehotel Gorgonia Beach Resort bei Marsa Alam

Ägypten (Original_R_K_by_Katharina Wieland Müller_pixelio.de) Ägypten (Original_R_K_by_Katharina Wieland Müller_pixelio.de)


Direktflüge mit Egypt Air, Kairo ausführlich mit neuem Ägyptischen Museum, wenn es eröffnet ist, Alabastermoschee und koptische Kirchen, orientalischer Bazar und Stadttore, die Pyramiden von Gizeh und Saqqara, schönes Viersternehotel bei den Pyramiden in Gizeh, Flug nach Assuan, mehrere Tage mit Besichtigungen, Hochstaudamm, Felukenfahrt, Isistempel, Sundownerdrink im Old Cataract Hotel, Abu Simbel fakultativ, zweitägige Kreuzfahrt 5-Sterne-Schiff nach Luxor, drei Tage dort mit hochwertigen Besichtigungen im Tal der Könige, Hatschepsuttempel, Karnak- und Luxortempel und vieles mehr.

Lassen Sie sich vom Zauber der fünftausendjährigen Geschichte dieses faszinierenden Landes einfangen. Der Nil, mit 6.700 km längster Strom der Erde, ist untrennbar mit der Geschichte Ägyptens verbunden. Leben und Kultur beschränken sich fast nur auf die fruchtbare Niloase, die sich über 1.000 km zu beiden Seiten des Nilufers erstreckt. Denken Sie aber auch an die Mythen und Wunder dieses Landes. Wie konnten die alten Ägypter kolossale Monumente wie die Pyramiden ohne maschinelle Hilfe errichten? Wie schafften sie es, menschliche Körper dauerhaft zu konservieren? Auf dieser hochinteressanten Reise begegnen Ihnen Kultstätten mit Zeugnissen des Islam, des Christentums und der pharaonischen Vergangenheit. Immergrüne Dattelhaine und kleine Dörfer säumen die Ufer des Nils während Ihrer Kreuzfahrt. Alle Eindrücke auf dem Nil, in Kairo sowie die phantastischen Ausflugsfahrten lassen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Erleben Sie mit uns die älteste Hochkultur der Menschheit.


Ihr Reisepreis

Der Reisepreis beträgt pro Person:

im Doppelzimmer

3.260 €

im Einzelzimmer

3.960 €


Anschlussprogramm 21. - 26.11.2024
Natur und Kultur in der weißen Wüste und den westlichen Oasen

im Doppelzimmer

+ 1.295 €

im Einzelzimmer

+ 1.495 €


Badeverlängerung 26.11. – 01.12.2024

im Doppelzimmer

+ 1.150 €

im Einzelzimmer

+ 1.420 €


Eingeschlossene Leistungen: Fluganreise mit Egypt Air ab Frankfurt nach Kairo/Kairo-Assuan/Luxor bzw. Kairo zurück bzw. bei Badeverlängerung Marsa Alam-Frankfurt mit TUI Fly/Air Cairo, 4 Nächte im Hotel Turquoise Pyramids Palace**** in Gizeh bei Kairo, 1 Nacht im Hotel Basma***** in Assuan, 3 Nächte auf einem 5-Sterne-Kreuzfahrtschiff, 3 Nächte im Hotel Steigenberger Resort Achti***** in Luxor, Halbpension als Mittagessen in Restaurants, bei Anschlussprogramm Oasen 4 Nächte in guten bis gehobenen Hotels, drei bis vier Sterne, 1 Nacht Kairo im Hotel Oasis Pyramids****, HP. Bei Badeverlängerung All-Inclusive im sehr guten 5-Sterne-Hotel Gorgonia Beach Resort in Marsa Alam, örtlicher deutsch sprechender Ägyptologe als Reiseleiter außer bei Badeverlängerung, alle Ausflüge und Transfers im modernen klimatisierten Reisebus, viele Eintritte, Reiseliteratur, Insolvenzversicherung

Sie benötigen zur Einreise einen Reisepaß, der mindestens noch 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist.

Nicht inklusive sind Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und alle sonstigen nicht im Text erwähnten Leistungen, fakultative Ausflüge, Visakosten circa 25 € direkt bei Einreise, Trinkgelder.

Bezahlung: 20 % des Gesamtreisepreises plus eventuelle Reise-Rücktrittskosten-Versicherung nach Erhalt der Reisebestätigung. Die Restzahlung wird fällig bis zum 10.10.2024

Teilnehmer: mindestens 15 Personen , maximal 25 Personen

Reisebegleitung: Ottmar Behrens

Veranstalter: Meret Reisen


Ihr Reiseprogramm

1. Tag 10.11. Sonntag Ahlan wa Sahlan in Kairo
Gemeinsamer Direktflug am Nachmittag mit Egypt Air von Frankfurt nach Kairo. Ankunft am Abend und Transfer ins Hotel Turquoise Pyramids Palace**** in Gizeh bei den Pyramiden für vier Übernachtungen.

2. Tag 11.11. Ägyptisches Museum, Alabaster-moschee, Zitadelle und der Bazar

Heute besuchen Sie das Grand Egyptian Museum in Gizeh (sofern es bis dahin eröffnet) mit dem spektakulären Grabschatz des Tutanchamun oder das Ägyptische Museum mit seinen einmaligen Kunstschätzen - die weltgrößte Sammlung altägyptischer Kunstwerke. Schwerpunkte der Führung durch das Museum sind insbesondere die Exponate, die von den Fundorten stammen, die Sie auf Ihrer Reise sehen. Mittagsessen in einem ägyptischen Restaurant. Danach besuchen Sie das Islamische Viertel. Von der Saladins-Zitadelle aus genießen wir einen hervorragenden Blick auf die Stadt. Besuch der Alabaster-Moschee des Mohammed Ali, eines der Wahrzeichen Kairos und der El Nasir Mohammed Moschee. Anschließend bummeln wir über den farbenprächtigen Bazar Khan el-Khalili, auf dem es Stoffe, Gewürze, Parfums etc. zu kaufen gibt, zu den nördlichen Stadttoren Bab el-Futuh und Bab el-Nasr.

3. Tag 12.11. Memphis, Sakkara - Pyramiden von Gizeh
Zunächst besuchen wir Memphis, die alte Hauptstadt Ägyptens und Sakkara, wo wir einen Rundgang im Djoser-Komplex mit der Stufenpyramide, dem ältesten monumentalen Steinbau der Menschheit unternehmen. Im Anschluss besichtigen Sie die Teti-Pyramide und eine Grabanlage des königlichen Beamten Kagemni. Nach der Mittagspause in einem ägyptischen Restaurant bestaunen Sie die einzigen erhaltenen Weltwunder der Antike: die Pyramiden des Cheops, Chephren und Mykerinos. Weitere Station in Gizeh ist der Taltempel des Chephren mit dem Sphinx.

4. Tag 13.11. Das koptische Viertel und das Nationalmuseum der ägyptischen Zivilisation
Im alten koptischen Viertel Kairos besuchen Sie die wichtigsten Kirchen und die älteste Synagoge des Landes. Die El-Moallaka-Kirche ist die älteste Kirche im Koptenviertel. Die Abu-Serga-Kirche wurde im 5. Jahrhundert an dem Platz gegründet, an dem die heilige Familie auf der Flucht vor Herodes in einer Höhle Zuflucht gefunden haben soll. Die Elias-Synagoge geht der Überlieferung nach auf die Zeit Moses' zurück. Hier machten Archäologen 1900 eine erstaunliche Entdeckung: Sie fanden mittelalterliche Schriften, die Aufschluss über den damaligen Alltag der jüdischen Gemeinde in Kairo geben. Mittagsessen in einem ägyptischen Restaurant. Danach besichtigen Sie das Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation (NEMC) mit über 50.000.Artefakten, darunter die Königliche Mumienhalle.

5. Tag 14.11. Flug nach Assuan - Hochstaudamm, Philae und Obelisk
Am frühen Morgen fliegen Sie von Kairo nach Assuan. Nach der Ankunft in Assuan fahren Sie zum mächtigen Hochstaudamm und zur Insel Agilkia, auf der nach dem Bau des Staudammes die Tempel der der Göttin Isis geweihten Insel Philae wieder errichtet wurden. Anschließend besichtigen Sie die Granitsteinbrüche mit dem 42 m langen, unvollendeten Obelisken. Mittagessen in einem ägyptischen Restaurant. Am Nachmittag erkunden Sie auf einem Motorboot den ersten Nilkatarakt, wobei Sie ein ägyptisches Naturschutzgebiet mit seiner Fauna bewundern können. Übernachtung im Basma Hotel**** in Assuan eine Nacht.

6. Tag 15.11. Assuan: Felukenfahrt zur Insel Elephantine, Gewürzmarkt, Old Cataract Hotel
Assuan liegt idyllisch am östlichen Ufer des Nils. Bootsfahrt mit einer Feluke zur Insel Elephantine und zu Kitcheners Botanischem Garten. Wir besichtigen den Nilometer, und Chnum- und Satet-Tempel. Gegen Mittag Einschiffung auf einem 5-Sterne-Nilkreuzfahrtschiff. Mittagessen an Bord. Am Nachmittag bietet sich die Möglichkeit für einen Bummel über den Basar von Assuan mit dem in der orientalischen Welt berühmten Gewürzmarkt. Zum Sonnenuntergang im berühmten Old Cataract Hotel von Agatha Christie laden wir Sie zu einem Sundownerdrink ein. Abendessen und Übernachtung an Bord für 3 Nächte.

7. Tag 16.11. Freizeit in Assuan oder Ausflug nach Abu Simbel
Heute früh haben Sie die Gelegenheit zu einem halbtägigen fakultativen Busausflug zu den fantastischen Felsentempeln von Abu Simbel, erbaut von Ramses II. Majestätisch erheben sich die riesigen Statuen von Pharao Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari vor den Felsentempeln (Aufpreis 110 €). Sie wurden von der Unesco 1964 mit finanzieller Hilfe von verschiedenen Ländern gerettet. Mittagessen wieder zurück an Bord, während das Schiff den Nil stromabwärts fährt. Am Nachmittag erreichen Sie Kom Ombo, wobei Sie den Doppeltempel der Gottheiten Sobek und Haroeris besuchen, Götterverehrung in Gestalt von Krokodil, Falke und Kuh. Weiterfahrt nach Edfu. Abendessen und Übernachtung an Bord.

8. Tag 17.11. Prachtvoller Tempel Ednu und Kreuzfahrt nach Luxor
Von Edfu aus besuchen Sie mit der Kutsche den am besten erhaltenen Tempel Altägyptens, den Tempel des Horus von Edfu aus der Ptolemäerzeit. In diesem prachtvollen Heiligtum wurde der Falkengott Horus verehrt. Weiterfahrt nach Luxor. Abendessen und Übernachtung an Bord.

9. Tag 18.11. Luxor: Karnak- und Luxor-Tempel
Nach dem Frühstück schiffen Sie aus und besuchen den Tempelkomplex von Karnak, der zu den berühmtesten Kultanlagen des alten Ägypten zählt. Sie besichtigen den Amun-Tempel mit dem Großen Säulensaal. Nach dem Mittagsessen in einem ägyptischen Restaurant besichtigen Sie den Luxor-Tempel. Die Anlage des sog. Amun von Opet stand in enger kultischer Verbindung zum Tempel von Karnak. Einmal im Jahr wurden im Rahmen des Opet-Festes die Barken der Göttertriade Amun, Mut und Chons nach Luxor überführt. Ihre Heiligtümer besuchen Sie genauso wie den berühmten Geburtsraum des Tempels, in dem Amenophis‘ III. seine göttliche Geburt inszenierte. Übernachtung im Steigenberger Resort Achti***** in Luxor für drei Nächte.

10. Tag 19.11. Tal der Könige, Deir el-Bahari, Tal der Königinnen und Deir el-Medine
Heute erwartet uns ein weiterer Höhepunkt der Reise – das Tal der Könige mit den weltberühmten Königsnekropolen am westlichen Nilufer. Sie sehen drei ausgewählte Gräber. Zum Schutz der zugänglichen Anlagen werden sie alternierend geöffnet. Anschließend besuchen Sie den Hatschepsut-Tempel, einen prachtvollen Bau der Pharaonin und das Tal der Königinnen. Mittagsessen in einem ägyptischen Restaurant. Sie besichtigen die Gräber der Söhne Ramses‘ III. Amunherchepeschef (QV 55) und Chaemweset (QV 44) sowie das Grab der Königin Titi, der Großen Königlichen Gemahlin Ramses‘ III. (QV 52). In der Nähe liegen die Handwerkersiedlung von Deir el-Medine und ihre Nekropole, Ihre nächsten Ziele. Neben der sehr gut erhaltenen Siedlung besuchen Sie das Grab des Sennedjem (TT 1) und das Grab des Inherchau (TT 359). Die Bauten von Deir el-Medine eröffnen Ihnen nicht nur Einblicke in die nicht-königliche Welt des Neuen Reiches, sondern auch in die Lebens- und Jenseitswelt der Künstler, die die berühmten Gräber im Tal der Könige anlegten bzw. dekorierten.

11. Tag 20.11. Ein Tag der Erholung für Sie oder Ausflug nach Abydos und Dendera
Genießen Sie nach den vielen Eindrücken der Vortage Ihre herrliche Hotelanlage mit dem schönen Swimmingpool oder nutzen Sie die Zeit für einen Souvenirkauf in den Basarstraßen. Alternativ können Sie an einem fakultativen Ausflug zum Abydostempel von Sethos I. teilnehmen. Als Begräbnisplatz der frühesten Könige und des Totengottes Osiris war Abydos einer der heiligsten Orte Ägyptens – Auf der Rückfahrt besichtigen Sie in Dendera den Tempel der Göttin Hathor. Aufpreis 80 €.

12. Tag 21.11. Luxor – Kairo – Heimreise
Rückflug
mit Egyptair morgens von Luxor über Kairo nach Frankfurt mit Ankunft am frühen Nachmittag oder Beginn der Verlängerung Westliche Oasen.


Sechstägiges Anschlussprogramm
21. – 26. November 2024

Natur und Kultur in der weißen Wüste und den westlichen Oasen
Das besondere Erlebnis abseits des Tourismus
“Die Karawane zieht weiter“

Ägypten (Original_R_K_B_by_Rüdiger Fresemann_pixelio.de) Ägypten (Original_R_K_B_by_Rüdiger Fresemann_pixelio.de)


Busreise ab Luxor und bis Kairo in die westlichen Oasen nach Charga, Dachla, Farafra und Baharija, Jeepsafari in die Weiße Wüste zu unglaublichen weißen Kalksäulen, schwarze Wüste, riesige Dattelpalmhaine, goldene Mumien, archaische Tempel und sehr ursprüngliche Dorfszenen, gute bis gehobene Hotels, meist 4 Sterne, hervorragender deutschsprachiger Ägyptologe als Reiseleiter, alle Eintritte, meine Begleitung zusätzlich, Insolvenzversicherung.

Im Schatten der klassischen Sehenswürdigkeiten Ägyptens liegen die viel weniger bekannten Oasen westlich des Nils. Hier schreitet das Leben noch viel langsamer und stiller voran. Bislang gelten sie noch als Geheimtipps. Dabei findet man hier märchenhafte Idyllen in Grün. „Die Ägypter“, so schrieb einst der griechische Geograph und Historiker Strabo, „nennen bestimmte bewohnte Flecken Land, die wie Inseln in den großen Wüsten liegen, Auasi“. Von dieser ägyptischen Bezeichnung, die genau genommen einen „Kessel“ meint, leitet sich unser Wort Oase ab. Für die großen Oasen der Westlichen Wüste trifft dieser Begriff bestens zu. Denn alle fünf liegen in Senken. Diese Eigenschaft ist wohl auch der Grund, weshalb sie – zumindest bislang – in einem Überfluss an Wasser schwelgen.


Ihr Reiseprogramm

12. Tag 21.11. Luxor - Baris - Oase El Charga
Fahrt durch die flirrende, menschenleere Wüste nach Baris, 290 km südwestlich von Luxor. Welch tröstlicher Kontrast empfängt den Besucher in den Oasen mit ihrem bukolischen Idyll. Die Römer hatten die Oase in eine Korn- und Gemüsekammer verwandelt. Besuch des Ruinengeländes der römischen Festung und der koptischen Siedlung des antiken Ortes Kysis. Vom römischen Isistempel in Qasr Dush (Schatz von Dusch in Kairo) offenbart sich die grandiose Öde des Ortes. Rundum nichts als totale Wüste aus Geröll und Lavafelsen. Noch im 19. Jht. war Dush eine wichtige Station auf dem „Karawanenweg der 40 Tage“ bis tief in den Sudan. Weiterfahrt in die größte Oase El-Charga, eine der heißesten Orte der Erde bis zu 54 C im Sommer. Besuch interessanter Tempel. Abendessen und Hotelbezug für eine Nacht im Solymar Pioneer Hotel in El-Charga.

13. Tag 22.11. Hibis-Tempel und Bagawat
Das am besten erhaltene Heiligtum der ganzen Westlichen Wüste ist der Hibis-Tempel, der im Kern während der 1. Perserherrschaft (27. Dynastie) entstand. Das Allerheiligste zeigt eine Auflistung aller damals in Ägypten verehrten Gottheiten. Besichtigung der Nekropole von Bagawat mit insgesamt 263 frühchristlichen Grabkapellen und des Archäologischen Museums von El-Charga mit pharaonischen, römischen, koptischen und islamischen Ausstellungsstücken. Fahrt zur Oase El-Dachla. Mehr als 500 Brunnen garantieren in dieser über 400 qkm großen Oase 70.000 Menschen das Überleben. Wir fühlen uns in eine Märchenidylle versetzt. Spaziergänge in dieser herrlich grünen Oase. Abendessen und Übernachtung im Desert Lodge Hotel in Dachla.

14. Tag 23.11. Oase Dachla
Im Zentrum dieser Oase bilden Mut und ganz im Westen El-Qasr jeweils den Mittelpunkt einer fruchtbaren Grünzone. Besichtigung des römerzeitlichen Tempels von Deir El-Hagar, eine imposante Anlage, die auf Geheiß Kaiser Neros erbaut wurde. Besichtigung von El-Qasr, eine alte römische Siedlung, wovon Hauseingänge mit schön geschnitzten Türstürzen in den engen, palmwedelüberdachten Gassen zeugen. Besuch einer Töpferei. Fahrt zur Oase El-Farafra, die eine alte Lehmburg, idyllische fächerförmig angelegte Palmgärten und einige Neulandprojekte bietet. Abendessen und Übernachtung im El-Badawiya Hotel in el-Farafra.

15. Tag 24.11. Weiße Wüste - Oase Baharija
In El-Farafra, der kleinsten Oase, besichtigen wir den Ort Qasr El-Farafra, der bis in die Mitte des 19. Jh. n. Chr. als Festung verwendet wurde. Gelegenheit zum Bad in einer schwefelhaltigen Thermalquelle (Ain Chamsah), die aus eigener Kraft fließt und Entspannung für Körper und Seele bietet. Danach geht es mit den Jeeps in die „Weiße Wüste“ mit ihren phantasievollen Kalksteinformationen. Hier hat der Wind seit ewigen Zeiten den weichen, schneeweißen Kalkstein bearbeitet und so einen gigantischen natürlichen Skulpturenpark geschaffen – eine Traumlandschaft aus „Magic Mushrooms“. Vorbei am Gabal Crystal fahren wir in die „Schwarze Wüste“, Felsformationen, die von schwarzer Pulverschicht bedeckt sind. Unterwegs Picknick. Weiterfahrt zur Oase El-Baharija, die für ihre stimmungsvollen, ausgedehnten Dattelhaine und Gärten bekannt ist. Abendessen und Übernachtung im Oasis Panorama Hotel in Bawiti.

16. Tag 25.11. Oase Baharija
Vormittags erkunden Sie die Oase El-Baharija. Sie ist die nördlichste der vier Oasen, die in der Libyschen Wüste die Kette des New Valley bilden. Berge und Täler wechseln hier markant einander ab. Typisch sind Oliven- und Aprikosenbaumhaine, sowie Mineral- und Schwefelquellen. Hier besichtigen Sie pharaonische und römische Monumente. Weltberühmt wurde die Oase 1996, als ein Esel mit einem Huf in eine Grabkammer einbrach und Archäologen in der Folge ein ganzes Gräberfeld aus griechisch-römischer Zeit mit unzähligen goldenen Mumien zu Tage förderten. Besichtigung des Museums mit gut erhaltenen goldenen Mumien, falls zugänglich. Fahrt nach Kairo. Abendessen und Übernachtung im Oasis Hotel Pyramids in Kairo.

17. Tag 26.11. Rückflug /Maa Asalama
Rückflug vormittags
mit Egypt Air von Kairo nach Frankfurt mit Ankunft am frühen Nachmittag. Bei der Verlängerung Flug am frühen Morgen nach Hurghada, Transfer nach Marsa Alam und Beginn der Badeverlängerung.

2. Anschlussprogramm
26. November – 1. Dezember  2024

5 Tage Baden, Erholung, Strandspaziergänge und Schnorcheln am Roten Meer
Herrliches Fünfsternehotel Gorgonia Beach Resort bei Marsa Alam

Ägypten (Original_R_K_B_by_joakant_pixelio.de Ägypten (Original_R_K_B_by_joakant_pixelio.de

Flug von Kairo nach Hurghada, Busfahrt nach Marsa Alam, sehr komfortables, wunderschönes Strandhotel mit 4 Pools, einsam gelegen in der Nähe eines Nationalparks, lange Strandspaziergänge, beste Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten vom Hotelsteg aus, fantastisches Hausriff, Delfin-, Seekühe- und Schildkrötenbeobachtungen oft möglich, All Inclusive, meine Begleitung und vor allem Direktflug von Marsa Alam nach Frankfurt.

Der Marco Polo Reiseführer schreibt, „vor der Küste vor Marsa Alam befinden sich mit die schönsten Korallenbänke der Welt. Hier ist das Wasser so klar, dass man aus dem Boot bis auf den Grund sehen und tausende Fische bewundern kann.“

Nach einer solch intensiven, mitunter auch ein wenig anstrengenden Rundreise tun einige Tage am Meer sicherlich besonders gut. So können sich die mannigfaltigen Eindrücke am besten setzen. Genießen Sie das wunderschöne Fünf-Sterne Gorgonia Beach Resort mit der herrlichen ruhigen, einsamen Lage südlich von Marsa Alam, seinen vier Pools, dem sehr guten Essen - das Hotel wird italienisch geführt. Abends werden wir gemeinsam die großen Erlebnisse der Rundreise Revue passieren lassen. Ottmar Behrens wird diese Verlängerung begleiten. Die besonders weitläufige 200.000 qkm große Hotelanlage mit gepflegten Gärten befindet sich direkt an einem schönen 800 m langen Sandstrand, ideal für Strandspaziergänge. Für Taucher und Schnorchler ist es ein besonderes Paradies. Hier gelten die Korallenriffe noch als intakt und man kann Tausende bunter Fische sehen. Auch Delfine, Schildkröten und Dugongs, also Seekühe, werden oft gesichtet. Zwei natürliche Korallenbecken sind direkt dem Hotel vorgelagert. Über einen Badesteg gelangt man in das tiefere Wasser. Im November erwarten uns tagsüber ca. 25° C und nachts 15° C, während das Wasser 25° C hat. Das Resort bietet auch viel Unterhaltung mit mehreren Restaurants, Bars, Café, Shopping-Bazar, Amphitheater für Shows, Disko, Tennisplätze, Tauchschule, usw. Wir haben All Inclusive inkludiert. Es werden auch Bootsfahrten und Ausflüge in einen Nationalpark im Hinterland bei Interesse angeboten. Vor allem der direkte Rückflug von Marsa Alam nach Frankfurt ist ein riesiges Plus. Statt umständlich via Hurghada und Kairo nehmen wir den Direktflug von TUI Fly, ausgeführt von Air Cairo, in vier Stunden direkt nach Frankfurt. Am Abflugtag haben wir bis zur Abreise am späten Abend unser Zimmer zur Verfügung.


Ihr Reiseprogramm

17. Tag 26.11. Ankunft am Roten Meer
Flug von Kairo
am frühen Morgen nach Hurghada, eigener Minibustransfer circa 4 Stunden in unser Hotel südlich von Marsa Alam.

18. Tag 27.11. – 21. Tag 30.11. Gorgonia Beach
Vier Tage Entspannung in der herrlichen Hotelanlage. Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln und für lange Strandspaziergänge oder auch für Ausflüge.

22. Tag 01.12. Rückflug /Abschied von Ägypten
Spätabends Transfer vom Hotel nach Marsa Alam und Rückflug direkt mit Air Cairo 01:20 nach Frankfurt mit Ankunft um 05:45 Uhr. Ende einer großen Rundreise durch Ägypten.


- Programmänderungen vorbehalten –