Kultur- und Weinreise Elsass / Lothringen
14. – 21. Oktober 2019

Direkte Anreise mit dem Zug nach Straßburg
Schönes Komforthotel in Mützig an der Weinstraße
Ausflüge nach Straßburg und Colmar mit vielen Höhepunkten
Besichtigungen in Lothringen mit Schloss Lunéville und Nancy
Herrliche Erlebnisse in weniger bekannten, dafür umso sehenswerteren Orten:
Ottmarsheim – Selestat – Eguisheim – Dambach – Petite Pierre – Dabo - Molsheim

Stille Winkel in Eguisheim (© Reiseagentur Behrens & Schöffel)Stille Winkel in Eguisheim (© Reiseagentur Behrens & Schöffel)


In landschaftlicher, kultureller und kulinarischer Hinsicht zählen Elsass und Lothringen zu den schönsten und ergiebigsten Gebieten Mitteleuropas. Das Elsass hat bis 1648 – Straßburg noch länger – die Geschicke des mittelalterlichen deutschen Reiches seit dem 10. Jahrhundert geteilt, kam dann zu Frankreich, war nach 1871 bis 1918 noch einmal deutsch und ab 1945 endgültig französisch. Man spricht hier noch häufig deutsch. Das häufige Hin und Her hat die Elsässer „unabhängig“ gemacht. Sie bleiben ihrem Dialekt, ihren Traditionen und Gebräuchen und ihrer viel gerühmten vorzüglichen Kochkunst treu.

Kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise in diesen „wunderschönen Garten“, wie es Ludwig IV bezeichnete. Dabei lernen Sie die Kapitalen Straßburg und Colmar einmal von einer anderen Seite kennen, auch wenn die Höhepunkte wie Münster, Petite France, Maison Kammerzell sowie in Colmar Museum Unterlinden, Petite Venise und Quartier des Tanneurs nicht fehlen dürfen. Mit unbekannteren Schätzen wie der Bibliothek von Selestat, Dambach la Ville an der Route du Vin, Ottmarsheim mit seiner faszinierenden romanischen Kirche, Eguisheim als beschauliches Blumendorf, Kloster Marmoutier, Petite Pierre an den Vogesenhängen oder dem aussichtsreichen Dabo erleben Sie ein etwas anderes Elsass als von den vielen oberflächlichen Wochenendtouristenfahrten. Fahrten über den Vogesenkamm und Ausflüge ins benachbarte Lothringen, das mit den wundervollen Städten wie Nancy und Schloss Lunéville sich nicht hinter dem Elsass verstecken muss, runden unsere wunderschöne Erlebnisreise ab. Bequeme und schnelle Anreise mit dem Zug - direkter TGV - von Frankfurt nach Straßburg und weiter zum Komforthotel L´Ours – der Bär – in dem romantischen Blumenstädtchen Mützig an der Weinstraße. Von hier starten die täglichen Entdeckungen mit unserer beliebten Reiseleiterin Anne-Catherine, die als gebürtige Elsässerin und wohnhaft in Lothringen diesmal ein besonderes „Heimspiel“ hat.


Ihr Reisepreis      

Der Reisepreis beträgt pro Person:


im Doppelzimmer

1.580 €        


im  Einzelzimmer 

1.780 €

Eingeschlossene Leistungen: Bahnanreise ab/bis Frankfurt (andere Orte möglich) nach Mutzig, Busausflüge im eigenen Reisebus, 7 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel L´Ours*** in Zimmern mit Bad/Dusche, WC, Satelliten-TV, Telefon, kostenloses WLAN, beschriebene Besichtigungen, Eintritte, Reiseliteratur, Reiseleitung Anne-Catherine, Reisebegleitung Markus Schöffel, Insolvenzversicherung.

Nicht inklusive sind Reise-Rücktrittskosten-Versicherung und alle sonstigen nicht im Text erwähnten Leistungen.

Bezahlung: 20 % des Gesamtreisepreises plus eventuelle Reise-Rücktrittskosten-Versicherung nach Erhalt der Reisebestätigung. Die Restzahlung wird fällig bis zum 14.09.2019.

Teilnehmer: mindestens 15 Personen, maximal 25 Personen

Veranstalter: La Cordée Reisen, Karlsruhe

Reisebegleitung: Markus Schöffel



Ihr Reiseprogramm

1. Tag  14.10.  MO  Anreise Straßburg
Mit dem direkten TGV gegen 14:00 Uhr reisen Sie bequem und sehr schnell in nur 2 Stunden von Frankfurt nach Straßburg und weiter im Regionalzug nach Mützig. Erste Erkundungen im hübschen Städtchen. Abendessen im Hotel l`Ours (Bären).

2. Tag  15.10.  DI  Sehenswertes Straßburg
Heute widmen wir uns der Hauptstadt des Elsass. Eine Stadtrundfahrt unternehmen wir vom Schiff aus. Natürlich darf der Besuch des Münsters nicht fehlen und die obligatorische Mittagspause in Petit France. Nachmittags geht es vom Maison Kammerzell, dem schönsten Fachwerkhaus zur Place Broglie, Grand Rue und einem Abschlussfoto auf den Pont Couverts.

3. Tag  16.10.  MI  Höhepunkte des Südelsass
Mit unserem Reisebus gelangen wir zunächst nach Ottmarsheim mit der romanischen Kirche St Pierre et St Paul aus dem 11 Jhdt. Vorbild war die Pfalzkapelle Karls des Großen in Aachen. Weingüter, Weinstuben und bunt bemaltes Fachwerk mit reichem Blumenschmuck erwarten uns in Eguisheim. Höhepunkt an diesem Tag ist der Besuch des Museums Unterlinden in Colmar mit dem berühmten Altar von Mathias Grünwald. Am späten Nachmittag unternehmen wir noch Streifzüge zum Quartier des Tanneurs und ins Petite Venise.

4. Tag  17.10.  DO  Wissenschaft und Wein
Zunächst begeben wir uns auf historisch wissenschaftliche Pfade in Selestat in der Bibliotheque Humaniste. Hier werden bedeutende kulturelle Schätze aus der Karolingerzeit verwahrt, ein merowingisches Schriftstück aus dem Jahr 630 und Drucke aus dem 16. Jhdt. Danach entspannen wir uns bei einer Weinprobe in Dambach. Auch haben wir die Möglichkeit zu einem kleinen Spaziergang entlang der Weinhänge an der Route du Vin.

5. Tag  18.10.  FR  Schätze des Nordwest-Elsass
Auf der Fahrt in den Nordwesten erreichen wir Marmoutier mit der Abteikirche aus dem 12. Jhdt. Sie besitzt zudem eine Silbermannorgel aus dem Jahr 1709. Danach machen wir einen Stopp in La Petite Pierre. Das Städtchen liegt an einem Hang in der Hügellandschaft der nördlichen Vogesen. Erwähnenswert ist die gut erhaltene Burg aus dem 12. Jhdt. Bereits in Lothringen liegt der beschauliche Ort Dabo. Auf einem 664 m hohen Felsplateau befindet sich eine Kapelle mit einer wunderbaren Aussicht.

6. Tag  19.10.  SA  Molsheim
Nach sehr kurzer Fahrt mit dem Zug gelangen wir nach Molsheim. Der Ort steht für rasante technische Vergangenheit, baute hier doch Ettore Bugatti seine Supersportwagen. Molsheim bietet aber auch typische Elsassmotive mit dem Rathausplatz und dem Hotel de Ville. Sehenswert ist die Metzig – das Metzgerzunfthaus – aus dem Jahr 1525. Nachmittags ein wenig Freizeit gefällig?

7. Tag  20.10.  SO  Lunéville und Nancy/Lothringen
Ein großer Ausflug zeigt uns die Höhepunkte Lothringens. In Lunéville, der zweitgrößten Stadt, Besuch das Schlosses mit seinem großen Park. Bekannt wurde die Stadt durch die dort hergestellten Fayencen. Ausführlicher widmen wir uns der Hauptstadt Nancy, einst Sitz der Herzöge von Lothringen. Wahrzeichen ist der herrliche Place Stanislas, benannt nach dem ehemaligen polnischen König Stanislas. Dieses Ensemble wurde mit weiteren Plätzen in das UNESCO-Welterbe aufgenommen.

8. Tag  21.10.  MO  Abschied vom Elsass
Da unser direkter TGV erst am Nachmittag nach Frankfurt abfährt, haben wir noch genügend Gelegenheit, Straßburg auf eigene Faust zu entdecken. Vielleicht nochmals ein deftiges Choucroute? Flanieren und treiben lassen am Ufer der Ill? Oder ein kleines Reiseandenken?

- Änderungen vorbehalten -